Kirchengemeinde Altshausen
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Aktuelle Informationen

Seelsorgeeinheit

Aktuelle Informationen

Allgemein

Wie Kommunikation in der Familie gelingen kann (Online-Veranstaltung)

Familien sind heute vielfältigen Belastungen ausgesetzt – gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie. Dabei entstehen auch Konflikte in der Partner- bzw. Eltern/Kind-Beziehung durch Missverständnisse oder verletzende Kommunikation.

Um in Partnerschaft und Familie jedoch glücklich zu sein, braucht es eine gelingende und wertschätzende Kommunikation. An diesem Abend erfahren sie nicht nur wichtige Basics zu diesem Thema, sondern erhalten alltagsorientierte Anregungen und konkrete Impulse, wie Kommunikation

in der Familie gelingen kann.

Die Veranstaltung findet als Videokonferenz über Zoom am Montag, 22.11.2021 um 20:00 Uhr statt. Referenten sind Sabine Laub, Montessoripädagogin und Kess-Leiterin in Biberach sowie Björn Held, Dekanatsreferent und Dekanatsbeauftragter für Familienpastoral. Anmeldungen werden erbeten bis 19.11.2021 bei der Keb per Telefon (07371/93590), per Email (info@keb-bc- slg.de) oder online (unter www.keb-bc-slg.de) möglich.

 

Vorstellungsabend der Dekanatsdienste

BIBERACH – Die katholischen Dekanate Biberach und Saulgau bieten am Dienstag, 30.11.2021 von 20 bis 22 Uhr in der Kirche Dreifaltigkeit, Mittelbergstr. 31 in Biberach einen Informations- abend der Dekanatsdienste an.

In den Dekanaten Biberach und Saulgau gibt es eine Vielzahl pastoraler und seelsorgerlicher Dienste, die in verschiedenen Bereichen für die Menschen da sind: Klinikseelsorge, Betriebsseelsorge, Notfallseelsorge, Seelsorge für Menschen mit Behinderung, Trauerseelsorge, Seniorenpastoral, Schulpastoral, Familienpastoral und Dekanatskirchenmusik. Bei manchen Diensten ist es gut, dass man als Kirchengemeinde um sie weiß und entsprechend auf sie verweisen kann. Bei anderen kommt es gegebenenfalls sogar zu einer Zusammenarbeit mit der eigenen Kirchengemeinde bzw. Seelsorgeeinheit. An diesem Abend besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Facetten der Dekanatsdienste und die Seelsorger/innen kennen zu lernen. Die Dekanatsgeschäftsstelle stellt sich in diesem Zusammenhang ebenfalls vor.

Björn Held, Dekanatsreferent und weitere Referent/in/en gestalten diesen Abend.

Angesprochen sind Kirchengemeinderäte/innen und Interessierte. Es gilt die 3G-Regel.

Anmeldungen bis 19.11.2021 an die Dekanatsgeschäftsstelle Tel. 07351 8095 400; eMail: dekanat.biberach@drs.de


Damit’s in der Zeitung kommt – Schreiben für Printmedien (Online-Veranstaltung)

Die Stabsstelle Mediale Kommunikation – Regionalredaktion Bodensee-Oberschwaben bieten am Mittwoch, 24. November 2021 von 17 bis 18:30 Uhr eine Online-Veranstaltung zu oben genanntem Thema an.

Wenn die Zeitung Texte bekommt, die sie direkt verwenden kann, erscheinen sie eher im Blatt. Gerd Mägerle, Redaktionsleiter der Schwäbischen Zeitung Biberach gibt Einblick ins journalistische Schreiben und verrät, welche Themen für die Zeitung relevant sind. Die Teilnehmer/innen können einen eigenen Text redigieren lassen. 

Angesprochen sind Haupt- und Ehrenamtliche in den Kirchengemeinden, Seelsorgeeinheiten, Dekanaten und kirchlichen Einrichtungen.

Anmeldungen bis 17.11.2021 an dekanat.biberach@drs.de oder kommunikation-weingarten@bo.drs.de

Den Link für die Veranstaltung erhalten Sie nach erfolgreicher Anmeldung.


Sekretärin für Dekanatsgeschäftsstelle Biberach baldmöglichst gesucht

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart sucht für die Geschäftsstelle der Katholischen Dekanate Biberach und Saulgau baldmöglichst eine Sekretärin (w/m/d) in Teilzeit mit 80 % einer Vollbeschäftigung. Die Geschäftsstelle des Dekanats ist eine Servicestelle für die Kirchengemeinden und katholischen Einrichtungen der Dekanate Biberach und Saulgau. Aufgaben sind u.a. die Erledigung anfallender Sekretariats-arbeiten wie Korrespondenz, Telefon- und Besucherdienst, organisatorische Vorbereitung von Veranstaltungen und Fortbildungen sowie Mitarbeit bei allgemeinen administrativen Aufgaben. Bewerbungsschluss ist der 30. November 2021. Für Informationen zur ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen die Dekanatsreferenten Björn Held und Robert Gerner (07351/8095-400 oder dekanat.biberach@drs.de) zur Verfügung. Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie unter http://dekanat-biberach.drs.de. oder https://jobs.drs.de.


Mitten im Leben – start up – Gottesdienst 

Besinnliches zwischen Wochenende und Arbeitswoche, sich Zeit nehmen, den Alltag zu reflektieren und Kraft zu tanken sind Ziele unseres etwas anders gestalteten Gottesdienstes am Sonntagabend. Angesprochen sind alle, unabhängig vom Alter, die nach neuen Wegen suchen.

Save the Date:

07.11.2021, 19.00 Uhr

05.12.2021, 2. Advent, 19.00 Uhr

24.12.2021, Heiliger Abend, 22.00 Uhr Late-Christ-Night, Gottesdienst für Nachtschwärmer

Altshausen

Allgemeines

Requiem für verstorbene Priester

Am Dienstag, 23. November, feiern wir um 18.30 Uhr in der Pfarr- und Schlosskirche St. Michael ein feierliches Requiem für die verstorbenen Priester Karl Christ und Hans Locher. Der Herr lasse ihnen leuchten sein ewiges Licht!


Kath. Frauenbund

Wir laden herzlich ein zum Besuch der Heiligen Messe am Freitag,

19. November 2021, um 9 Uhr in der Pfarrkirche. Wir gedenken besonders der verstorbenen Mitglieder unseres Frauenbundes. Anschließend laden wir herzlich ein zum gemeinsamen Frühstück im Hermannussaal.

Nach Einhaltung aller aktuellen Corona-Vorschriften (3G) soll es ein gemütliches Beisammensein und Austausch sein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.


Adventskalender 2021

Der Mitmach-Kalender für Familie, Kita, Schule und für alle Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Neben vielen Geschichten, Rezepten, Rätsel, Liedern und Bastelideen gibt es jeden Donnerstag "Sternstunden" - Geschichten von Menschen, die für andere zum Licht in ihrem Leben geworden sind, aber auch Ideen, wie ihr selbst zu solchen Lichtern werden könnt. Die Adventskalender für das Jahr 2021 liegen in der Kirche zum Preis von 3,00 Euro aus.

 

St. Martin

Am Mittwoch, den 10. Nov. feierten die Kinder des Kath. Kindergartens St. Michael und am Donnerstag 11. Nov. des Kath. Kinderhaus S. Ulrika, gemeinsam mit den Eltern und Geschwistern St. Martin.

Bei einem Sternen-Laternen-Umzug kamen die Kinder mit ihren Eltern, Laternenlieder singend, aus drei verschiedenen Richtungen und trafen sich schließlich alle auf dem Marktplatz. Dort versammelten wir uns gruppenweise, um dem Martinsspiel aufmerksam zu zuschauen und gemeinsame Martinslieder zu singen. Dabei strahlten die Laternen der Kinder in hellen und schönen Farben.

Hierbei bedanken wir uns nochmals bei Albert Steinhauser, der mit seinem Pferd an beiden Abenden St. Martin zum Besten gab, und bei den beiden Vätern Salvatore Franko und Paul König, welche den Bettler spielten.

Das eingesammelte Martinsopfer spenden wir in diesem Jahr an den „Kinderhospizdienst Amalie“ in Ravensburg. Als ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst ist dieser für Familien da, in denen Krankheit, Sterben, Tod und Trauer Teil des Lebens sind.

Ehrenamtliche Hospizpatinnen und -paten begleiten Kinder, Jugendliche und Familien zu Hause, in ihrem gewohnten Umfeld. Am Ende bekam noch jedes Kindergarten- und Krippenkind eine Martinsbrezel, die es mit den Geschwistern und Eltern auf dem Heimweg teilen durfte.


Kath. Kinderhaus S. Ulrika, Altshausen

Rund um Sankt Martin

Ein Highlight vieler Kinder im Herbst ist „St. Martin“. So gehört in unserem Kinderhaus schon immer die Geschichte um das Leben des hl. Martins von Tours zum festen Bestandteil unseres Jahreskreises.

Wir gestalteten in diesem Jahr die Einführung in das Thema St. Martin mit der ganzheitlich–sinnorientierten Methode nach Franz Kett.

Hierbei wurden die Kinder gruppenweise in Kleingruppen aufgeteilt. Das Angebot fand in einem ruhigen Raum im Kinderhaus statt. Nach der Einstimmung wurde die Martinsgeschichte erzählt und gemeinsam mit den Kindern gelegt. Zur Vertiefung wurden Stationen zur Geschichte gebaut und nachgespielt bzw. simuliert. Ein Abschluss mit meditativen Elementen rundete die Begegnung mit der Sankt Martins-Legende ab.

Die Kinder erlebten in den darauffolgenden Tagen weitere Angebote zu St. Martin.

Ein gruppenübergreifendes Angebot war eine Dia-Show mit Bildern der St. Martins-Geschichte. Ein Thema, das den Kindern auch Medien aus früheren Zeiten näherbringen sollte, was in Bezug auf die Digitale Bildungsarbeit im Kinderhaus sehr interessant war. Auch wurden unsere „Kleinen“ im Haus nicht vergessen: Sie durften die St. Martins-Geschichte mit dem „Kamishibai“, gespielt mit Figuren und Bildern, erleben.

Und dann war es soweit: Unser Martinsfeier mit Laternenumzug stand vor der Tür, auf das sich die Kinder und wir uns riesig freuten.


Weihnachtsgeschenk für die Kinder

Ein Überraschungsgeschenk für Weihnachten hat unseren Kindern jetzt schon Herr Leber vom „Edeka Markt Altshausen“ bereitet. Alle Kinder spielen jeden Tag begeistert in der „Bauecke“ mit Bauernhof- oder Urwaldtieren. Da aber viele Tiere, auch „altersbedingt“, einfach kaputt sind, d.h. zum Beispiel verschiedene Körperteile abgebrochen sind, hat uns Herr Leber vom Edeka Markt eine großzügige Spende von

„Schleichtieren“ gemacht, worüber wir uns alle natürlich sehr, sehr

freuen.

An unserer Weihnachtsfeier im Kindergarten werden wir dann die leuchtenden Augen der Kinder beim Auspacken dieses schönen Geschenkes beobachten. Die Kinder werden mit Sicherheit die

„Schleichtiere“ jeden Tag mit aller größter Begeisterung in Gebrauch

haben.

An Herrn Leber vom Edeka Markt sagen wir deshalb ein herzliches

„Vergelt’s Gott“ für diese Spende. Damit haben unsere Kinder wieder

ein tolles Spielmaterial zur Verfügung.

Die Kinder und Erzieherinnen des Kath. Kindergartens St. Michael


Missio-Hefte

für die Monate November/Dezember liegen, wie vereinbart, in der Pfarrkirche für unsere Austräger zur Abholung bereit.


Zeit zum Friedensgebet

Jeden Freitag um 19 Uhr trifft sich ein ökumenischer Kreis zur Zeit zum Friedensgebet in der evangelischen Kirche. Der erste Anstoß hierzu ging vom Weltkirchentag 1990 in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul aus. Der sogenannte Zweite Golfkrieg 1990/91, an dem sich unter der Führung der USA eine Koalition von 22 Staaten beteiligte, löste große Ängste vor einem weiteren Weltkrieg aus. Die ursprüngliche „Zeit zum Gebet“ wurde jetzt zur Zeit zum Friedensgebet“. Seit nunmehr 31 Jahren trifft sich eine treue Schar zu einer besinnlichen halben Stunde. Ursprünglich waren diese Zusammenkünfte abwechselnd auch in der katholischen Kirche St. Michael.

Unter dem Motto „Zurück zu den Wurzeln“ soll das ökumenische Friedensgebet künftig auch in einer katholischen Kapelle stattfinden, und zwar immer am ersten Freitag im Monat, zunächst und bis auf weiteres in der Marienkapelle in Eichstegen, erstmals am Freitag, 1. Oktober 2021; an den anderen Freitagen im Monat, jeweils in der evangelischen Kirche, wie gewohnt.

Die Verantwortlichen freuen sich sehr über neue Mitbetende. Herzliche Einladung!

Beginn ist immer um 19.00 Uhr. In den Schulferien findet das Friedensgebet nicht statt.

Hermann Lachenmayer und Team

Ebenweiler

Katholischer Frauenbund

Der Mitgliedsbeitrag wird in den nächsten Tagen eingesammelt.

Ihr Frauenbundteam

Vielen Dank, dass Ihr uns über viele Jahre begleitet habt. Wir wünschen Euch alles Gute.


Das Pfarrbüro ist ab sofort wieder wie folgt besetzt:

• Montag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr

• Mittwoch von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

• Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr

Fleischwangen

Anmeldung zu den Gottesdiensten – Wichtiger Hinweis Am Sonntag den 21. November sind bereits alle Plätze belegt. Wir bitten Sie, auf einen anderen Gottesdienst auszuweichen. Bitte melden Sie sich für die anderen Gottesdienste wie gewohnt im Pfarramt an. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Bericht aus der KGR-Sitzung:

"Liebe Kirchgemeinde,

in der letzten Sitzung des Kirchengemeinderats konnten wir uns zu Beginn mit Herrn Bürgermeister Egger, der dankenswerter Weise unserer Sitzungseinladung gefolgt war, über aktuelle Themen, wie

z.B. die Renovation des Kriegerdenkmals an der Kirche oder auch die bevorstehenden Baumaßnahmen auf dem Friedhof austauschen.

Ein weiterer Schwerpunkt war die sehr interessante Präsentation der drei vorliegenden Angebote von Orgelbaufirmen zur Sanierung unserer Orgel durch den diözesanen Sachverständigen, Herrn Rüdinger aus Ravensburg. Nach Diskussion der Angebote wurde entschieden, dass noch zwei Firmen in die engere Auswahl kommen und bei diesen bezüglich einzelner Positionen sowie weiterer Anforderungen, wie z.B. einer Heizung und einer Beleuchtung am Spieltisch, nochmals nachgefragt werden soll. Ziel ist es, zu Beginn des nächsten Jahres eine endgültige Entscheidung über die Auftragsvergabe und das weitere Vorgehen zu treffen.

Schon jetzt ist klar, dass diese Maßnahme eine erhebliche finanzielle Belastung mit sich bringen wird.

Entschieden wurde auch über die teilweise Erneuerung der Beleuchtung in der Kirche, insbesondere im Chorraum. Eine entsprechende Auftragsvergabe wurde einstimmig beschlossen. Bekannt gegeben wurde, dass der Termin für die nächste Erstkommunion am Sonntag, 08.05.2022 sein wird und die Vorstellung der Erstkommunionkinder am Samstag, den 29.01.2022 im Rahmen eines Vorabendgottesdienstes erfolgt. Der nächste Firmtermin wird im Februar 2023 sein.

Im Vorfeld der nächsten Sitzung des Gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit hat sich der Kirchengemeinderat auch noch damit beschäftigt, wie es denn aus seiner Sicht mit "Helfen tut gut" weitergehen soll, insbesondere nach dem Weggang von Frau Hermle. Nach Auffassung des Gremiums wäre eine Weiterent- wicklung der Kooperation in Richtung eines eingetragenen Vereins die bevorzugte Variante.

Der Sachstand des vorgesehenen Willkommensflyers der Kirchen- gemeinde wurde anhand einer Mustervorlage diskutiert und das weitere Vorgehen beschlossen.

Sehr erfreulich ist, dass beim Kirchengemeinderat mittlerweile sehr viele Anmeldungen für die "Stillen Fenster" in der Adventszeit eingegangen sind. Es dürfte klappen, dass wir wirklich 24 Fenster schaffen. Dafür schon jetzt ein großes Dankeschön an alle die mitmachen und an die beiden Organisatorinnen, Tina Matras und Manuela Müller.

Und schließlich ein großes Dankeschön an all unsere Gäste während der Sitzung! Ihr Kirchengemeinderat


Das Pfarrbüro ist ab sofort wieder wie folgt besetzt:

• Montag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr

• Mittwoch von 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr

• Freitag von 08.30 Uhr bis 11.30 Uhr


Werktagsmesse am Mittwoch

Aufgrund der Zeitumstellung Ende Oktober und des damit einhergehenden frühen Einbruchs der Dunkelheit feiern wir die Werktagsmesse am Mittwoch künftig bereits morgens um 09.00 Uhr. Da in der Woche nach Allerheiligen und Allerseelen keine Werktagsmesse stattfindet, feiern wir die erste Morgenmesse am Mittwoch, 10. November. Wir bitten um freundliche Beachtung.

 

Liebe Kirchengemeinde,

gerne möchten wir als Kirchengemeinderat auch bei uns den andernorts schon länger gepflegten Brauch des Adventsfensters etablieren. Gerade in den schwierigen Zeiten von Corona soll ein Zeichen gesetzt und Licht ins Dunkel gebracht werden. Mittlerweile liegen zu unserer ersten Abfrage schon einige Zusagen vor. Danke an alle, die sich schon bei uns gemeldet haben! Gleichwohl würden wir uns sehr darüber freuen, wenn noch weiteres Interesse an einer Teilnahme bestünde. Falls Sie als Familie, Gruppe, Einzelperson, Schulklasse, Verein, Organisation etc. bereit wären ein Fenster, eine Türe oder einen Garten zu schmücken und zu gestalten, melden Sie sich bitte baldmöglichst bei unseren Kirchgemeinderätinnen Manuela Müller (07503/931111) oder Tina Matras (07506/647) - Anrufe bitte erst ab 18.00 Uhr. Nach Auswertung der Rückmeldungen werden wir Sie über das weitere Vorgehen unterrichten. Aufgrund der anhaltenden Pandemie haben wir im Kirchengemeinderat beschlossen, dass es sich ausschließlich um "stille Fenster" handeln wird. Wir freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Anmeldungen und noch mehr natürlich auf viele, tolle Fenster.

Ihr Kirchengemeinderat Fleischwangen"


Anmeldung zu den Gottesdiensten

Bitte melden Sie sich wie gewohnt im Pfarrbüro zu den Gottesdiensten an.

Boms

Krippenspiel am 24.12.2021

Auch in diesem Jahr wollen wir am 24. Dezember in einem Gottesdienst um 16:00 Uhr ein Krippenspiel aufführen.

Da sich die Voraussetzungen für ein Krippenspiel zum letzten Jahr leider nicht geändert haben, müssen wir es dieses Jahr wieder unter Corona-Bedingungen stattfinden lassen.

Es wäre natürlich schön, wenn sich hierfür wieder Kinder finden würden, die mitmachen möchten. Eine herzliche Einladung ergeht natürlich wie immer an unsere Erstkommunionkinder.

Wenn ihr Lust habt mitzumachen, dann meldet euch doch bitte bis zum 21. November unter der Tel.-Nr. 527039 an. Wir freuen uns auf euch. Lena und Claudia Ummenhofer


  Kindergarten Sonnenblume – Sankt Martin

Wir freuen uns sehr, dass wir dieses Jahr – unter Einhaltung aller aktuellen Corona-Vorgaben und zusätzlicher Testpflicht für alle Teilnehmer – eine Sankt Martins-Feier mit den Kindern und Eltern durchführen konnten.

Hierzu trafen wir uns wie immer in der Kirche. Herr Pfarrer Schneider hieß alle herzlich willkommen und hielt eine kleine, sehr schöne Andacht ab. Ganz lieben Dank hierfür!

Die Vorschüler und Maxi`s untermalten die St.Martins-Geschichte mit Instrumenten.

Und alle sangen unter Gitarrenbegleitung aus voller Kehle bei den Liedern mit.

Anschließend konnten wir mit den Laternen bei idealer Witterung eine große Runde durch das neue Neubaugebiet Boms gehen. Allen voran ritt St. Martin, begleitet vom Bettler. Am Rathausvorplatz wurde die Szene der Mantelteilung dargestellt. Herzlichen Dank an Familie Blaser vom Candidushof in Musbach, die diesen Part gekonnt übernommen hat. Zum Abschluss gab es einen kleinen Imbiss im Freien.

DANKE an alle, die den Kindern dieses tolle Erlebnis ermöglicht haben. Ihr Kindergartenteam


Fördergemeinschaft Soziale Dienste der Kirchengemeinde Boms

Liebe Mitglieder, in den nächsten Wochen werden die

Mitgliedsbeiträge von 15,00 € von ihrem Konto abgebucht. Wir danken Ihnen für ihre Mitgliedschaft. Sollte sich Ihre Bankverbindung geändert haben bitten wir Sie, dies rechtzeitig Frau Lydia Ummenhofer oder Frau Stephanie Heiß (Kirchenpflege Boms Tel. 0 75 84 - 28 06) mitzuteilen.

Dienste sind: Sozialstation, Nachbarschaftshilfe, Fahrdienst. Essen auf Rädern werden mit 0,50 € pro Essen bezuschusst. Ansprechpartnerin: Lydia Ummenhofer Tel. 0 75 81 - 4 80 34 50. Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Rückblick Grünpflege Kirche/Pfarrhaus

Am vergangenen Samstag wurden die Grünanlagen und Bäume an der Kirche und am Pfarrhaus tatkräftig in Form gebracht.

Zur Unterstützung rückte ein Radlader samt großem Hänger an.

Ein herzliches Vergelt´s Gott an Alle fleißigen Mädchen, Frauen und Männer!

Ohne Eure Muskelkraft und Eure Gerätschaften wäre diese Aktion undenkbar gewesen!

KGR Boms


Krankenkommunion / Krankensalbung

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen auch in dieser Krisen- situation an der Seite der Kranken Sofern Sie die Hauskommunion wünschen (zum Beispiel bei Krankheit oder in einer lebensbedrohlichen Situation) bringen wir - unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygiene-maßnahmen – auch weiterhin die Heilige Kommunion zu Ihnen und spenden die Krankensalbung.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro Ebersbach, Tel. 07584-765 oder an Pater Pare, Tel. 0160-6385406


Korrektes Tragen des Mund-Nasen-Schutzes

Wir möchten darauf hinweisen und Sie darum bitten, beim Ein- und Austreten der Kirche sowie während des gesamten Gottesdienstes den Mund- und Nasenschutz korrekt zu tragen.

Der Mund-Nasen-Schutz ist so über Mund und Nase zu platzieren und der Nasenbügel so auf dem Nasenrücken anzupassen, dass dieser möglichst bequem und dicht anliegt. Wichtig ist, dass die Nase stets mitbedeckt ist. Nur so schützen wir uns selbst und auch die anderen. Dies gilt auch weiterhin für geimpfte und genesene Personen.

Die Atmung sollte aber unter der Mund-Nasen-Bedeckung auf keinen Fall erschwert sein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Krankenhaus- und Altenheimbesuche

Anmeldung über das Pfarrbüro Ebersbach, Tel.: 07584-765


Krankenkommunion / Krankensalbung

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken Sofern Sie die Hauskommunion wünschen (zum Beispiel bei Krankheit oder in einer lebensbedrohlichen Situation) bringen wir - unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Heilige Kommunion zu Ihnen und spenden die Krankensalbung.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro Ebersbach, Tel. 07584-765 oder an Pater Pare, Tel. 0160-6385406

Boos

Das Sakrament der Taufe

hat in unserer Pfarrkirche St. Valentinus das Kind Paul Josef Eisele am Sonntag, den 14. November 2021 empfangen. Möge der liebe Gott Paul Josef mit seinem Schutz und Segen begleiten.


Mission – Entwicklung – Frieden

Weihnachtsbredla-Verkauf

Aufgrund der veränderten Situation in der Pandemie findet kein Verkauf nach dem Gottesdienst statt.

Wollen Sie aber auf die sorgfältig gebackenen Weihnachtsbredla mit sage und schreibe 23 Sorten nicht verzichten, dann bestellen Sie diese zum Preis von 5,00 €/Packung unter der Tel. Nr. 07584 /822 bei Irma Heudorfer oder Tel. Nr. 07581/1511 bei Luitgard Fuchs. Die Bestellungen der Weihnachtsbredla können sofort vorgenommen und ab 26. November 2021 auch geliefert werden. Der Erlös kommt dem Missionsprojekt Assisi/Südafrika zu gute. Die Missionsstation wird von Franziskanerinnen/Kloster Sießen, geleitet.

Machen Sie sich und evtl. einsameren Personen eine Freude und verschenken Sie Weihnachtsbredla für einen guten caritativen Zweck.


Großer Seniorennachmittag

Die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie mit täglich steigenden Infektionszahlen, selbst bei scheinbar geschützten Personen irritiert und verunsichert.

Zum Schutz der Gesundheit unserer Senioren und deren Familien sieht sich die Kirchengemeinde Ebersbach genötigt, den großen Seniorennachmittag zu verschieben.

Sobald sich die Situation deutlich entschärft, werden wir einen neuen Termin bekannt geben. Ihre Kirchengemeinde Ebersbach


Korrektes Tragen des Mund-Nasen-Schutzes

Wir möchten nochmals darauf hinweisen und Sie darum bitten, beim Ein- und Austreten der Kirche sowie während des gesamten Gottesdienstes den Mund- und Nasenschutz korrekt zu tragen.

Der Mund-Nasen-Schutz ist so über Mund und Nase zu platzieren und der Nasenbügel so auf dem Nasenrücken anzupassen, dass dieser möglichst bequem und dicht anliegt. Wichtig ist, dass die Nase stets mitbedeckt ist. Nur so schützen wir uns selbst und auch die anderen. Dies gilt auch weiterhin für geimpfte und genesene Personen.

Die Atmung sollte aber unter der Mund-Nasen-Bedeckung auf keinen Fall erschwert sein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Krankenkommunion / Krankensalbung

Die Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken Sofern Sie die Hauskommunion wünschen (zum Beispiel bei Krankheit oder in einer lebensbedrohlichen Situation) bringen wir - unter Beachtung der geltenden rechtlichen Lage und der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Heilige Kommunion zu Ihnen und spenden die Krankensalbung.

Bei Bedarf wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro Ebersbach, Tel. 07584-765 oder an Pater Pare, Tel. 0160-6385406


Ebersbach

Einladung zu den Gedenkfeierlichkeiten am Sonntag, 21. November in Ebersbach

Am kommenden Sonntag, 21. November 2021 gedenken die Bürgerinnen und Bürger aus unserer Gemeinde der Toten und Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft, Terror und Vertreibung. Beim Gedenken geht es aber auch um die Mahnung zum Frieden, um das nicht Vergessen und um die Dankbarkeit für den Frieden. Gemeinsam wollen wir hierfür ein Zeichen setzen.


Mission - Entwicklung - Frieden

Weihnachtsbredlaverkauf

In diesem Jahr wird es wieder unsere Weihnachtsbredla Verkaufsaktion geben.

Aufgrund der noch immer andauernden Pandemie bitten wir um Vorbestellung.

Diese Vorbestellung ist ab sofort möglich.

Wir freuen uns sehr, wenn wir damit unser Missionsprojekt "Assisi" in Südafrika unterstützen können.

Kontaktadressen:

Ebersbach: Irma Heudorfer Tel.: 07584/822

Boos-Lampertsweiler: Luitgard Fuchs Tel.: 07581/1511

Der Ausschuss Mission-Entwicklung-Frieden


gez. Pfarrer Christof Mayer gez. Wolfgang Sekul Vorsitzender kraft Amtes Gewählter Vorsitzender


Lust auf Kreativität?

Für die Gestaltung des Kirchenraumes, vor allem dem Blumen- schmuck, sucht die Kirchengemeinde St. Michael Ebersbach ein Team engagierter und kreativer Personen, die Freude am floristischen Arbeiten haben.

Dieses Ehrenamt wird vergütet über eine Aufwandsentschädigung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihren Anruf im Pfarrbüro unter 07584-765.


Korrektes Tragen des Mund-Nasen-Schutzes

Wir möchten nochmals darauf hinweisen und Sie darum bitten, beim Ein- und Austreten der Kirche sowie während des gesamten Gottesdienstes den Mund- und Nasenschutz korrekt zu tragen.

Der Mund-Nasen-Schutz ist so über Mund und Nase zu platzieren und der Nasenbügel so auf dem Nasenrücken anzupassen, dass dieser möglichst bequem und dicht anliegt. Wichtig ist, dass die Nase stets mitbedeckt ist. Nur so schützen wir uns selbst und auch die anderen. Dies gilt auch weiterhin für geimpfte und genesene Personen.

Die Atmung sollte aber unter der Mund-Nasen-Bedeckung auf keinen Fall erschwert sein.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Fördergemeinschaft aktiv „Helfen tut gut“ – Fahrer/innen gesucht

Der Förderverein bietet Fahrdienste für ältere Mitbürger an. Einige unserer Fahrer hören aus Altersgründen auf. Deshalb suchen wir dringend Männer und Frauen, die bereit sind, Fahrdienste zu übernehmen.

Bei Interesse können Sie sich gerne im Pfarrbüro melden.


Hoßkirch

Gemeinde Hoßkirch begeht Gedenkfeier am Volkstrauertag

Der Volkstrauertag steht für Gedenken und Innehalten, für Empathie und Mahnung, für Verständigung und Versöhnung. Er ist auch eine Brücke in die gemeinsame friedliche Zukunft Europas. Am Sonntag haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde

Hoßkirch an die Opfer von Krieg, Terror und Gewalt gedacht.


In seiner Ansprache formulierte Bürgermeister Roland Haug: Gedenken darf nicht nur rückwärts gerichtet bleiben. Gedenkfeiern müssen gerade auch den Blick nach vorn richten. Gemeinsam wolle man hierfür ein Zeichen setzen, aus den Fehlern der Vergangenheit lernen und die Zukunft besser gestalten. „Daraus ergibt sich eine Verpflichtung für uns alle“. Pfarrer Kanjirathingal Jeeson sprach das Gebet, von den Ministranten wurde ein Gedicht

„Frieden“ eingebracht. Während die Musikkapelle das Lied vom

„Guten Kameraden“ spielte, wurde der Kranz am Ehrenmal auf dem Hoßkircher Friedhof niedergelegt. Foto (Gemeindever- waltung): Pfarrer Jeeson, die Ministranten Dominic Kraft und Mattea Löw, Bürgermeister Haug, sowie die beiden Stellvertreter Robert Germann und Richard Wetzel, vom Gemeinderat Peter Müller, Carola Deide und Cornelia Moog.

Ein herzliches danke gebührt allen, die gekommen waren um an den Gedenkfeierlichkeiten teilzunehmen; besonderen Dank möchten wir der örtlichen Musikkapelle für die Begleitung aussprechen.

Gemeinde und Kirchengemeinde Hoßkirch


Absage Harfenkonzert in Hoßkirch

Aufgrund der aktuellen Situation kann das Harfenkonzert in St. Petrus am 20. 11. 2021 nicht stattfinden. Wir bedauern dies sehr und bemühen uns um einen Ersatztermin im Frühjahr 2022.


Erstkommunionvorbereitung gestartet

Unter dem Motto „Bei mir bis Du groß“ starteten die künftigen

Erstkommunionkinder ihren Erstkommunionweg.

Die Kinder erlebten mit Pfr. Jeeson eine interessante Kirchenführung und auch schon die Ministrantengewänder durften zum Schnuppern kurz anprobiert werden.

Der Kirchengemeinde stellen sich die Kinder dann in einem Gottesdienst am 1. Adventssonntag um 10.30 Uhr vor.


„Stille“ Adventsfenster 2021

Auch in diesem Jahr möchten wir die schöne Tradition der Adventsfenster fortführen. Letztes Jahr wurde die Aktion gut angenommen und es ist einfach schön, in der Advents- und Weihnachtszeit durch die Straßen zu gehen und an den Fenstern oder Gärten innezuhalten. Die Uhrzeit überlassen wir den Teilnehmern, diese sollte zwischen 17 und 19:00 Uhr liegen und bei der Anmeldung genannt werden. Zu den üblichen Regeln gehört, dass vorab am Haus oder Grundstück ersichtlich ist, an welchem Tag das Fenster öffnet. Die Fenster sollten dann ab dem gewählten Tag bis Dreikönig (06. Januar) bestehen. An Stelle eines Fensters, kann auch eine Szene im Garten oder ähnliches beleuchtet werden. Bereits belegt sind der 06., 10. und 12. Dezember. Gerne nimmt Rosi Eisele Ihre Anmeldung unter der Telefonnummer 07587 428 entgegen.


„Stille“ Adventsfenster 2021

Auch in diesem Jahr möchten wir die schöne Tradition der Adventsfenster fortführen. Letztes Jahr wurde die Aktion gut angenommen und es ist einfach schön, in der Advents- und Weihnachtszeit durch die Straßen zu gehen und an den Fenstern oder Gärten innezuhalten. Die Uhrzeit überlassen wir den Teilnehmern, diese sollte zwischen 17 und 19:00 Uhr liegen und bei der Anmeldung genannt werden. Zu den üblichen Regeln gehört, dass vorab am Haus oder Grundstück ersichtlich ist, an welchem Tag das Fenster öffnet. Die Fenster sollten dann ab dem gewählten Tag bis Dreikönig (06. Januar) bestehen. An Stelle eines Fensters, kann auch eine Szene im Garten oder ähnliches beleuchtet werden. Gerne nimmt Rosi Eisele Ihre Anmeldung unter der Telefonnummer 07587 428 entgegen.


Das Pfarrbüro – Kirchplatz 1, 88376 Königseggwald

hat geöffnet am Dienstag von 9.00 – 11.30 Uhr, am Mittwochnachmittag von 16.00 - 18.00 Uhr und am Freitag von 9.00-11.00 Uhr.

Königseggwald

„Stille“ Adventsfenster 2021

Wir würden uns in der Adventszeit über viele still gestaltete Fenster in den Häusern freuen, so dass jeder bei einem Spaziergang durch den Ort die Möglichkeit bekommt, innezuhalten und die Fenster zu bestaunen. Genauso ist es natürlich möglich, im Garten eine beleuchtete Stelle einzurichten. Das Öffnen des Fensters ist dann immer um 17.30 Uhr vorgesehen. Die Fenster Nr. 1 und 24 werden in der Kath. Bücherei und im Pfarrhaus geöffnet.

Anmeldungen sind möglich beim Pfarrbüro unter der Tel.Nr. 345 oder per Email: StGeorg.Koenigseggwald@drs.de.


Kath. öffentliche Bücherei

Unsere Bücherei ist jeden Mittwoch von 16.30-17.30 Uhr für alle Lesebegeisterten geöffnet.

Riedhausen

St. Martinsfest im Kindergarten St. Michael

Am 09.11.2021 fand im Kindergarten Riedhausen das St. Martinsfest statt.

Um 16:30 Uhr versammelten sich zahlreiche Kinder und Pädagoginnen auf dem Außengelände des Kindergartens, um die St. Martinsaufführung der Vorschüler zu genießen. Die Überraschung „das echte Pony Maxi“ ist mehr als gelungen.

Mit bunten Laternen und fröhlichem Gesang zogen wir mit dem Pony durch Riedhausen.

Anschließend ließen wir den Abend mit Kinderpunsch, Lebkuchen und Martinsgebäck ausklingen. Jedes Kind durfte eine kleine Runde auf dem Pony reiten – ein absolutes Highlight!

Vielen Dank an Familie Dilger, die unser St. Martinsfest mit dem Pony Maxi unvergesslich gemacht hat.

Euer Kindergartenteam Riedhausen

(Aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen konnte dasdiesjährige St. Martinsfest leider nicht öffentlich stattfinden).


Das Pfarrbüro – Kirchplatz 1, 88376 Königseggwald

hat geöffnet am Dienstag von 9.00 – 11.30 Uhr, am Mittwochnachmittag von 16.00 - 18.00 Uhr und am Freitag von 9.00-11.00 Uhr.

Unterwaldhausen

Adventsfenster 2021

Auch dieses Jahr soll in der Adventszeit wieder das Dorf nach und nach bis Heiligabend immer heller und bunter werden. Wer Lust hat, ein Fenster zu schmücken, sollte sich bis spätestens Sonntag, den 28. November bei Marion Föhr unter Tel: 8739271 anmelden, damit die 24 Tage vergeben werden können. Aufgrund von Corona soll es nur stille Adventsfenster geben, das bedeutet, das geschmückte Fenster wird mit der jeweiligen Zahl versehen und mit Beginn der Dunkelheit erleuchtet. Alle Fenster sollen dann noch bis zum 6. Januar, dem Dreikönigstag, geschmückt bleiben, so können in der Weihnachtszeit bei einer Nachtwanderung alle Kunstwerke bestaunt werden. Wir freuen uns auf viele dekorierte Fenster und Beleuchtungen, die in der Stille der Dunkelheit ein Zeichen von Gemeinschaft setzen und Freude schenken.


Ministranteneinsetzung

Am vergangenen Sonntag wurden im Gottesdienst unsere zwei neuen Ministranten, Hanna Linz und Eva Nebel, feierlich in die Schar der Minis aufgenommen.

Wir heißen Euch recht herzlich willkommen und wünschen Euch jederzeit viel Freude beim Dienst am Altar.

Eure Kirchengemeinde Unterwaldhausen


 
 
 
 
 
 
Infobox

Kontakt

Katholisches Pfarramt
St. Michael Altshausen
Schloßstraße 7 
88361 Altshausen 
Telefon: 07584 3541


 
 

Startseite  |  Inhalt  |  Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz

Katholisches Pfarramt
St. Michael Altshausen
Schloßstraße 7
88361 Altshausen
Telefon: 07584 3541

 
Logo